Software – mit intelligenten Lösungen in ein neues digitales Zeitalter der Raumfahrt starten

Software ist bereits heute eine bedeutende Komponente für Raumfahrt-Systeme. Flugbahnen von Raketen und Raumsonden werden beispielsweise mit leistungsfähigen IT-Lösungen berechnet. Die zunehmende Digitalisierung der Raumfahrt führt jedoch zu einem Wandlungsprozess. War in der Vergangenheit die Hardware der bestimmende Faktor für Raumfahrt-Systeme, gewinnen in jüngster Zeit Software-Anwendungen immer mehr Bedeutung. Dies wird sowohl in der Produktion als auch im Betrieb von Raumfahrt-Systemen deutlich.

Einerseits ermöglichen intelligente IT-Lösungen Hardware während ihrer Nutzung zu verändern, zu erweitern und Fehlfunktionen im Betrieb auszugleichen. Raumfahrt-Systeme können hierdurch Kosten senken, Flexibilität gewinnen und sich somit der individuellen Marktnachfrage anpassen. Andererseits können mit innovativen Software-Anwendungen neue kommerzielle Märkte für Raumfahrtdaten erschlossen werden. Software fördert damit die Wettbewerbsfähigkeit einzelner Unternehmen und die Kommerzialisierung der Raumfahrt im Ganzen.

Das DLR Raumfahrtmanagement unterstützt und fokussiert diese Entwicklung an der Schnittstelle von digitaler Wirtschaft und Raumfahrt. Deutsche Unternehmen sollen gefördert werden, damit sie die Digitalisierung der Raumfahrt mit IT-Lösungen „made in Germany“ gestalten können, statt Zuschauer dieses Wandels zu sein. Hierzu wird vom Raumfahrtmanagement die bereits erfolgreich etablierte Komponenteninitiative um die „Initiative Software“ erweitert.

Das Raumfahrtmanagement erarbeitet derzeit in Absprache mit allen relevanten Akteuren konkrete Handlungsmöglichkeiten. Die Ergebnisse dieses Abstimmungsprozesses werden hier veröffentlicht.